Home

 

History

 

Bereits 1965 formierte sich die Saalfeldner Band The Colored Group mit Günther Jelinek als Gitarrist. Die Gruppe absolvierte u. A. einen historischen Auftritt bei der „Bravo-Sylvesterreise 1966“ als Vorgruppe der Spencer Davis Group und The Rivets. Es wurde damals schon Rock´n Roll und Country gespielt und Günther Jelinek ist dieser Linie im Wesentlichen bis heute treu geblieben.


Es folgten die Bands Blue Stars und The Exceptions.
Man kann diese 3 Gruppen (The Colored Group, Blue Stars, The Exceptions) als Vorgänger des ALPENTRIO bezeichnen. Der Name wurde ab Ende der 1970er Jahre verwendet und 1982 entstand die bisher am längsten unveränderte Formation mit Günther Jelinek, Franz Streitberger, Tom Jelinek und Jürgen Holzinger (ab 1990).


Die Band spielte u. A. 17 Jahre lang in der Almbar in Hinterthal und unzähligen anderen Lokalen. Die Musik kam gut an und man erhielt Einladungen nach Bochum, München, Budapest, Sylt, Oberhausen u.v.m.
Anfang 2009 haben sich Tom Jelinek und Franz Streitberger in die „Alpentrio-Pension“ verabschiedet und werden nun durch Roland Jelinek und Eric Voggenberger ersetzt.
Die erpropten Live-Musiker verweisen auf jahrzehntelange Bühnenerfahrung und ein abwechslungsreiches, mitreißendes Programm.


Alle Musiker sind auch noch in anderen Formationen aktiv wie z.B. bei „Crossroad“, „Atrium“, „Die begnadigten Pädagogen“, „Divas“, „Rocky-Top-Country“ oder dem „Salzburger Oldie-Express“.

 

Unsere „Pensionisten“:

 

 

Tom Jelinek

… ist weiterhin aktiv mit seinen Bands „Crossroad“, „Die Pädagogen“ und
„TJ & The Grooveboots“

Franz Streitberger

… hat sich aus dem Musik-Leben zurückgezogen und ist dzt. nicht aktiv.